• Vorname:   
  • Nachname:   

Ernst Witzig

Geboren 1917 - Gestorben 1985

Lucie Klatte

Geboren 1932 - Gestorben 1974

Willkommen auf meiner Familienseite


Ahnenforschung der Familie Klatte

Hallo und Willkommen,
mein Name ist Hubertus Klatte und ich befasse mich mit der Erforschung meiner Familie.
Unter anderem wird nach von Glasenapp, Ausman, Buschendorf, Danielowski, Gehrke,Gruttke,Güldenhaupt..... gesucht.
Die Forschung umfasst bis jetzt die Jahre 1304 (früheste Geburt) – 2009.
Es wird ständig nach neuen Namen, Hinweisen und Verbindungen gesucht, um sie dann hier hineinzubringen.
Aus Datenschutzgründen, besteht nur die Möglichkeit der Einsicht von nicht mehr lebenden Personen.
Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Stöbern.
(Beste Auflölsung Widescreen 1920x1080)

Willkommen auf der Infoseite meiner Familie

Johanna Jahn

Johanna Jahn

Johanna Jahn

Geboren 1904 in Blankenfelde Kr. Königsberg Neumark

Verheiratet mit Willi Klatte. Sie hatten eine Tochter mit den Namen Lucie Klatte

Lucie Klatte

Lucie Klatte

Lucie Klatte

Geboren 1932 in Blankenfelde Kr. Königsberg Neumark

Sie war mit Heinz Mahron von 1956 - 1958 verheiratet.

Ernst Witzig

Ernst Witzing

Ernst Witzing

Geboren 1917 in Halle gestorben 1983 in Berlin

Er war der Vater von Hubertus Klatte

Hubertus Klatte

Hubertus Klatte

Hubertus Klatte


Die Knochen meiner Knochen

Die Knochen hier sind die Knochen meiner Knochen und das Fleisch meines Fleisches. Es geht darum, etwas dagegen zu tun. Es geht um den Stolz auf das, was unsere Vorfahren zustande gebracht haben. Wie sie zu dem beigetragen haben, was wir heute sind. Es geht um den Respekt vor ihren Entbehrungen und Verlusten, davor, dass sie niemals aufgegeben haben, dass sie entschlossen waren, weiterzumachen und ein Leben für ihre Familie aufzubauen. Es geht um den tiefen Stolz, dass die Väter gekämpft haben und einige gestorben sind, um uns zu einer Nation zu machen und zu erhalten. Es zeugt von einem tiefen und immensen Verständnis dafür, dass sie es für uns taten. Es zeugt von gleichem Stolz und Liebe, dass unsere Mütter gekämpft haben, um uns auf die Welt zu bringen, denn ohne sie könnten wir nicht existieren, und so lieben wir jede einzelne, so weit zurück, wie wir sie erreichen können. Damit wir als die geboren werden, die wir sind. Dass wir uns an sie erinnern können. Und das tun wir. Mit Liebe und Fürsorge und indem wir jede Tatsache ihrer Existenz niederschreiben, denn wir sind sie und sie sind die Summe dessen, was wir sind. Als ein berufener Schreiber erzähle ich also die Geschichte meiner Familie. Es liegt an demjenigen, der in der nächsten Generation berufen wird, dem Ruf zu folgen und meinen Platz in der langen Reihe der Familiengeschichtenerzähler einzunehmen. Das ist der Grund, warum ich meine Familiengenealogie betreibe, und das ist es, was die Jungen und Alten dazu aufruft, vorzutreten und die Erinnerung wiederherzustellen oder diejenigen zu begrüßen, die wir nie zuvor gekannt haben. Es geht um ein tiefes und immenses Verständnis dafür, dass sie es für uns getan haben. Es ist von gleichem Stolz und Liebe, dass unsere Mütter gekämpft haben, um uns auf die Welt zu bringen, ohne sie könnten wir nicht existieren, und so lieben wir jede einzelne, so weit wir zurückreichen können. Damit wir als die geboren werden, die wir sind. Dass wir uns an sie erinnern können. Und das tun wir. Mit Liebe und Fürsorge und indem wir jede Tatsache ihrer Existenz niederschreiben, denn wir sind sie und sie sind die Summe dessen, was wir sind. Als ein berufener Schreiber erzähle ich also die Geschichte meiner Familie. Es liegt an demjenigen, der in der nächsten Generation berufen wird, dem Ruf zu folgen und meinen Platz in der langen Reihe der Familiengeschichtenerzähler einzunehmen. Das ist der Grund, warum ich meine Familiengenealogie betreibe, und das ist es, was die Jungen und Alten dazu aufruft, vorzutreten und die Erinnerung wiederherzustellen oder diejenigen zu begrüßen, die wir nie zuvor gekannt haben." von Della M. Cummings Wright; Umgeschrieben von ihrer Enkelin Dell Jo Ann McGinnis Johnson; Herausgegeben und umformuliert von Tom Dunn, 1943.

 

Sie wurden vertrieben

Kalt war es an diesem Tag im März 1945. Die Temperatur war so um die -1 Grad oder auch mehr, als sich meine Mutter Lucie Klatte fertig machte. Sie hatte Geburtstag gehabt und ist 13 Jahre alt geworden, aber ihr stand die Schlimmste Zeit bevor. Sie musste sich für die Flucht fertig machen. Ihr gingen sicher viele Dinge durch den Kopf, Gedanken eines 13 Jährigen Mädchen.
Ihr und ihrer Mutter Johanna blieb nicht viel Zeit, Zeit die ihnen die Russen gaben, um ihre Sachen zu packen.
Sie mussten mit ansehen, wie der Ehemann und Vater von den Russen in Gefangenschaft genommen wurde und dieser Schmerz
hat sie beide ein Leben lang begleitet, da sie den geliebten Menschen, nie wiedersehen sollten.
Und jetzt ?
Der Winter 1944/45 zieht früh und in aller Härte ein.
Zu Hundertausende fliehen Deutsche Zivilisten bei eisiger Kälte aus Ostpreußen, Schlesien und Pommern. Bahnverbindungen sind zerstört.
Kraftfahrzeuge hat nur die Wehrmacht. Die Menschen fliehen zu Fuß, mit Handwagen  oder Pferdefuhrwerken.  Trinkwasser und Lebensmittel gibt es kaum. Kleinkinder, Alte und Kranke sind die ersten Opfer des Exodus. Viele flüchten erst im letzten Moment, haben nur das Allernötigste dabei.
Die schnell aufrückende russische Front treibt die Menschen vor sich her. Trecks werden von Artillerie beschossen,  Tiefflieger greifen an.
Männern und Jugendlichen, die von der Roten Armee aufgegriffen werden, droht die Verschleppung.

Den Weg, den Mutter und Tochter gewählt haben, sollte sie nach Berlin führen, aber der Weg dort hin, sollte noch lang und schwer werden.
Nach drei Wochen zu Fuß, waren sie in Sicherheit! Bei der Schwester, Tante und Onkel in Berlin-Zehlendorf.

Links zu Informationen


Kirchenbücher
Albert Heyde Stiftung
Ancestry
Familysearch
Ahnenforum
Familienforschung in Westpreussen
Dilibra Ahnen
Geneanet
Lexikon der Wehrmacht
Die Neumark Liste
Familienforschung in Ostbrandenburg
NeumarkPL
Inhaftierte von Theresienstadt
Heimat der Vorfahren
Ahnen Navi
Pommern Greif
Compugen




Die vorgestellten Vorfahren dieser Woche

This week's featured ancestors

Sophie Elisabeth Jahn

Großtante von Hubertus Klatte und Schwester von Johanna Jahn.


Sie wurde am 14 Apr 1895 Blankenfelde / Kr. Königsberg Neumark geboren und war mit Hermann Otto Paul verheiratet. Sie starb am 22 Jun 1978 in Giessen.

Otto Hermann Paul

Otto Paul war der angeheiratete Großonkel von Hubertus Klatte und Schwager von Johanna Klatte.


Otto Paul wurde am 5. JAN 1890 in Guhden, Kreis Königsberg Neumark geboren und starb am 7. Mai 1979 in Gießen

Willi Otto Paul Klatte

Willi Otto Paul Klatte war der Ehemann von Johanna Jahn und Vater von Lucie Klatte.


Willi Otto Paul Klatte wurde am 21 Apr 1905 in Königsberg Neumark geboren. Er starb am 5 Aug 1945 im Kgf. Lager in Krupskoje

Johanna Jahn

Johanna Jahn war mit Willi Otto Paul Klatte verheiratet und die Mutter von Lucie Klatte.


Sie wurde am 2.Okt.1904 in Blankenfelde / Kr. Königsberg Neumark geboren und starb am 14.Feb.1994 in Berlin




Webmaster-Nachricht

Wir bemühen uns, alle unsere Quellen in diesem Stammbaum zu dokumentieren. Wenn Sie etwas hinzuzufügen haben, lassen Sie es uns bitte wissen.